Arzneimittel im Trinkwasser – Testen Sie ihr Leitungswasser

Neueste Studien zeigen, dass die Belastung des Trinkwassers mit Medikamentenrückständen kontinuierlich steigt. Welche Auswirkungen hat der Verzeht von Leitungswasser mit Arznei-Rückständen auf den Körper?

Die Warnungender Forscher vor der größer werdenden Menge an Medikamentenrückständen im Trinkwasser werden seit Jahren von der Öffentlichkeit ignoriert.
Nun zeigen neue Studien, dass die Verunreinigungen des Trinkwasers weiter steigt. Rückstände von Medikamenten können in Deutschland flächendeckend in Wasserproben nachgewiesen werden.

Warum steigt die Belastung des Trinkwassers mit Medikamenten?

Arzneimittel werden in vielen Fällen nicht ordnungsgemäß entsorgt. Medikamente dürfen nicht in der Toilette oder mit dem Hausmüll entsorgt werden, sondern können in der Apotheke zurückgegeben werden. Dennoch landen sie zu oft im Müll. Begünstigt wird dies durch das steigende Durchschnittsalter der Bevölkerung, da mit zunehmendem Alter auch der Medikamentenkonsum steigt. Bis 2045 wird ein Anstieg des Konsums von Arzneimitteln von etwa 70% erwartet (Quelle: Bundesverband für Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), 2019). Aber auch durch Urin gelangen Arzneimittelrückstände in das Abwasser, das dann wieder zu Trinkwasser aufbereitet wird.

All diese Medikamentenrückstände gelangen so auf unterschiedlichsten Wegen in den städtischen Wasserkreislauf. Das Problem dabei ist, dass die Klärwerke bei der Reinigung des Trinkwassers einige Inhaltsstoffe von Medikamenten nicht herausfiltern können. Dies kann passieren, da die Filter der Anlagen zumeist nicht fein genug sind um extrem verdünnte Stoffe herauszulösen. Ein großer Teil Medikamentenrückstände kann aus dem Wasser gefiltert werden, aber ein gewisse Anteil gelangt wieder in den Wasserkreislauf des Trinkwassers zurück.

Wo kann ich mein Wasser auf Legionellen testen lassen?

Die Wassertests von Ivario sind schnell und unkompliziert. EInfach Test anfordern, Wasserprobe entnehmen und einschicken. Nach wenigen Tagen bekommen Sie das Testergebnis Ihrer Legionellenprüfung!


Befinden sich Medikamente in unserem Trinkwasser?

Trinkwassertests in Großstädten und in der Nähe von Krankenhäusern haben erschreckende Ergebnisse zutage gefördert.  Die Belastung mit Medikamenten in diesen Gebieten ist besonders hoch.

Sind Arzneimittel-Rückstände im Wasser gefährlich?

Die Risiken, die von den Medikamentenrückständen im Wasser auf den Menschen ausgehen, sind noch unklar. Vor allem die langfristigen AUswirken können noch nicht festgestellt werden. Die aktuelle Konzentration schätzen Experten noch als zu gering ein, um dem Menschen gefährlich zu werden.

Es wird jedoch befürchtet, dass die AUfnahme von Medikamenten über das Trinkwasser zu Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln führen kann. Auch steigt auf diese Art die Dauerbelastung mit Antibiotika auf den menschlichen Organismus. Durch die Langzeitbelastung kann die Wirksamkeit von Medikamenten abgeschwächt werden. Auch die Entwicklung multiresistenter Keime wird begünstigt.

Besonder bei älteren Menschen, Kranken und Kindern wird eine Gesundheitsbeeinträchtigung durch die Aufnahme unbekannter Stoffe in unbestimmbaren Mengen befürchtet.

Dato fehlen jedoch aussagekräftige Langzeitstudien, um mögliche Auswirkungen nachzuweisen.

Auf welche Medikamente soll ich Trinkwasser testen lassen?

Aktuell sind in Deutschland mehr als 100.000 Medikamente zugelassen, daher macht es nur wenig Sinn auf einzelene Substanzen zu testen.
Einen Wassertest um die gängigsten Verunreinigungen im Leitungswasser zu testen finden sie in unserem IVARIO Wassertest Shop. Um konkret auf Arzneimittelrückstände im Wasser zu testen, gibt es im IVARIO-Sortiment einen Arzneimittel Wassertest.
Was lässt sich gegen Medikamente im Wasser tun?

Die über die Ausscheidung ins Wasser geratenen Medikamentenrückstände lassen sich nur schwer vermeiden. Viel fataler jedoch sind die Folgen der Entsorgung von Arzneiabfällen in der Toilette, was Studien zufolge rund 40% der Menschen tun5. Umweltbehörden, Wasserwerke und die Apothekenkammer raten klar dazu, abgelaufene oder unbenutzte Medikamente nur über den Restmüll zu entsorgen.

 

Wo kann ich mein Wasser auf Legionellen testen lassen?

Die Wassertests von Ivario sind schnell und unkompliziert. EInfach Test anfordern, Wasserprobe entnehmen und einschicken. Nach wenigen Tagen bekommen Sie das Testergebnis Ihrer Legionellenprüfung!